Aktuelles

von unserer Facebookseite

2 Monate zuvor

WPA-Deutschland

Alle WPA-Mitglieder und Gäste erwartet in Walsrode zur Jubiläumstagung nicht nur ein spannendes Vortragsprogramm und ein ausgiebiger Austausch mit Gleichgesinnten aus ganz Europa, sondern auch der weltweit einzigartige Vogelbestand im Weltvogelpark Walsrode. Dazu gehören seit kurzem auch die Hammerhühner oder Maleos, die europaweit nur in Walsrode zu sehen sind. Eine Anmeldung zur Tagung ist nicht nötig, wie immer sind auch Gäste herzlich willkommen! Wir freuen uns auf "alte" Freunde und neue Bekannte!

Weltvogelpark Walsrode
Ganz frisch hat ein Pärchen Maleos, oder auch Hammerhuhn genannt, ihr neues Zuhause bezogen. Wir freuen uns sehr über den einzigartigen Neuzugang im Weltvogelpark. 😎
Denn Maleos sind auf Sulawesi heimisch, einer eigentlich eher lebensfeindlichen Umgebung, einer Vulkaninsel. 🌋 Diese Begebenheit machen sie sich jedoch zu nutze und vergraben ihre Eier in Strandnähe, bis zu 2m tief. Sich selbst überlassen, werden die Eier vom warmen vulkanischen Untergrund ausgebrütet. 🐣 Die frisch geschlüpften Küken graben sich an die Oberfläche und sind direkt flugfähig. Ein absolutes Phänomen. 🤗
... Weiterlesenweniger

Auf Facebook ansehen

2 Monate zuvor

WPA-Deutschland

Rechtzeitig vor der Jahreshauptversammlung am 31.08.-02.09. in Walsrode steht auch der WPA-Rundbrief ganz im Zeichen vom 40-jährigen Jubiläum der WPA-Deutschland. Freuen Sie sich unter anderem auf eine Sonderausgabe mit einem Rückblick auf vier Jahrzehnte Hühnervogelhaltung und Artenschutz von Hühnervögeln in den Ursprungsländern.

Just in time before the annual meeting of WPA-Germany on 31 August - 02 September in Walsrode, the coming WPA-Newsletter is dedicated to its 40th anniversary. Please enjoy a review of four decades of captive breeding and in situ conservation of Galliformes.
... Weiterlesenweniger

Auf Facebook ansehen

4 Monate zuvor

WPA-Deutschland

Schöne Aquarelle von Roy Bäthe aus dem Zoopark Erfurt ... Weiterlesenweniger

Auf Facebook ansehen

4 Monate zuvor

WPA-Deutschland

Nach vielen Jahren der Abstinenz in europäischen Zoos, sind seit wenigen Tagen erstmals wieder Bulwerfasanen in einer öffentlichen Haltung zu sehen. Im belgischen Zoo Pairi Daiza werden derzeit zwei Hähne dieser faszinierenden Feuerrückenfasanen gehalten. Dass die beindruckende Balz dieser Fasanen bereits nach so kurzer Zeit in ihrem neuen Domizil für Besucher zu sehen ist, ist dabei noch ein besonderes Ereignis.Deux nouveaux venus dans le Jardin des Mondes ! Et cette fois encore des animaux à plumes, que Pairi Daiza est le seul Jardin zoologique au monde à vous présenter 😉 Deux mâles Faisans de Bulwer ont découvert cette semaine leur territoire de Cambron-Abbaye. Ces oiseaux à l’impressionnante peau bleue autour des yeux et à la queue blanche sont originaires de l’île de Bornéo, où ils sont menacés d’extinction. Grâce à votre soutien, Pairi Daiza et sa Fondation participent à un programme de sauvegarde de cette espèce exceptionnelle !
---
Nog twee gevederde nieuwkomers in Pairi Daiza. 😉 Twee mannelijke Bulwer fazanten ontdekken sinds deze week hun nieuwe territoirum in ‘Cambron-Abbaye’. Deze fazanten met opvallend blauwe huid rond de ogen en een grote witte staart komen voor op het eiland Borneo, waar ze met uitsterven bedreigd zijn. Dankzij uw steun neemt Pairi Daiza en haar Stichting deel aan een beschermingsprogramma voor deze uitzonderlijke diersoort!
... Weiterlesenweniger

Auf Facebook ansehen

5 Monate zuvor

WPA-Deutschland

Mit der Vergesellschaftung von Temmincktragopanen und Chinesischen Baumstreifenhörchen setzte der Zoo Magdeburg bereits zur WPA-Tagung 2013 neue Maßstäbe und hat inzwischen damit in der Zoowelt viele Nachahmer gefunden. Nachdem klassische Fasanerien in Zoologischen Gärten und Vogelparks eher selten geworden sind, bieten diese Gesellschaftshaltungen eine gute Möglichkeit mehrere Arten besucherwirksam zu präsentieren.Am heutigen Vogeldienstag widmen wir uns dem prächtigen Temmincktragopan. Dieser Hühnervogel gehört zur Familie der Fasanen und stammt aus den Bambus- und Rhododendronwäldern Nordostindiens und weiten Teilen Chinas. Ihr Bestand nimmt durch Habitatzerstörung und Jagd zwar ab, durch das riesige Verbreitungsgebiet gilt der Temmincktragopan aber als nicht gefährdet. Anders als viele andere Fasanen halten sich Tragopane auch gerne in den Bäumen auf. Ihre Nahrung besteht vor allem aus Blättern, Gräsern, Samen und Moosen. Je nach Jahreszeit runden Beeren den Speiseplan ab. Wie bei den meisten Hühnervögeln sind auch beim Temmincktragopan die Hennen unscheinbar braun gefärbt. Der Hahn aber besitzt ein auffällig rot gefärbtes Gefieder und eine leuchtend blaue Kehle. Während der Balz stülpt das Männchen einen handtellergroßen Hautlappen aus der Kehle aus, und stellt seine leuchtend blauen Hörner auf dem Kopf auf. Damit gehört die Verwandlung der Tragopane zu den spektakulärsten Balzritualen aller Hühnervögel.
Im Zoo Magdeburg teilt sich das Paar seine Voliere neben der Tigeranlage mit den flinken Baumstreifenhörnchen. Mit etwas Glück schlüpfen auch in diesem Jahr aus einem Gelege mit meist fünf Eiern die Küken, die von beiden Elterntieren geführt und aufgezogen werden. #Vogeldienstag
... Weiterlesenweniger

Auf Facebook ansehen